Dialog im Dunkeln in Trier

„Dialog im Dunkeln“ ist eine weltweit präsentierte Ausstellung. Blinde und Sehbehinderte Menschen führen Besucher­gruppen durch eine Welt ohne Licht. Auf diese Weise wird es sehenden Menschen ermöglicht, einen Eindruck der Erlebniswelt blinder oder sehbehinderter Menschen zu gewinnen. Im Dialog mit den erfahrenen Führern offenbart sich eine ansonsten für die Meisten unbekannte Welt im Dunkeln. Der Hauptsitz der Betreiber-Institution befindet sich in der Speicherstadt in Hamburg. Neben Ausstellungen in mehreren deutschen Städten soll nun auch Trier einen Standort bekommen. Am ersten Dezember soll voraussichtlich die „Dialog im Dunkeln“-Ausstellung in Trier eröffnet werden.

Zusammen mit einer vierköpfigen Studierenden-Gruppe dürfen wir das individuelle Erscheinungsbild der Trier-Ausstellung in Zusammenhang mit den erforderlichen Werbe­maßnahmen gestalten und umsetzen. Eine schöne Aufgabe für die Studierenden des Kommunikations­designs.